Staatlich geprüfter Sozialassistent

ausbildung sozialassistent k big

Ausbildung

Die vollschulische Ausbildung zur Sozialassistentin bzw. zum Sozialassistenten wird nach zwei Jahren mit einem staatlich geprüften Abschluss abgeschlossen. Daneben besteht die Möglichkeit, auf diesem Bildungsweg den Mittleren Schulabschluss zu erlangen.

Der Bildungsgang richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, die im sozialen Bereich tätig werden wollen und mindestens einen Hauptschulabschluss besitzen.

Im Anschluss an die Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistenten sind weitere Aufstiegsqualifizierungen möglich. So ermöglicht der Berufsabschluss zum Sozialassistenten einen Einstieg in die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher oder zur staatlich anerkannten Erzieherin.

Arbeitsfelder

Sozialassistenten unterstützen Erzieher, Sozialpädagogen, Krankenpflegekräfte und Angehörige bei hauswirtschaftlichen, pflegerischen und erzieherischen Tätigkeiten. Sie begleiten unterstützungsbedürftige Menschen bei alltäglichen Handlungen wie Einkaufen, bei den Mahlzeiten oder beim Wäschewaschen. Daneben sind Sozialassistenten aufmerksame Gesprächspartner und leiten zu Beschäftigungen an.

Die Einsatzgebiete von Sozialassistenten liegen in der Kinderbetreuung, in Freizeiteinrichtungen von Kindern und Jugendlichen, in der Betreuung von behinderten Menschen, in ambulanten Pflegediensten sowie Senioren- und Pflegeheimen – also überall dort, wo soziale Betreuung und soziales Engagement erforderlich sind.

Einsatzgebiete:
•    Horte, Kindergärten und Krippen
•    Jugend- und Altenwohnheime
•    Alten- und Pflegeeinrichtungen
•    Sozialdienste
•    Vereine und Verbände
•    Behindertenhilfe

Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer: 2 Jahre Vollzeit

Als Schüler/in der Fachausbildung zum Sozialassistenten besuchen Sie an fünf Tagen in der Woche die Berufsfachschule. Der Unterricht erfolgt in einem fachrichtungsbezogenem und in einem fachrichtungsübergreifenden Bereich. Im fachrichtungsübergreifenden Bereich werden die Fächer Deutsch, Sozialkunde, Englisch und Mathematik unterrichtet. Der fachrichtungsbezogene Unterricht findet lernfeldbezogen mit den folgenden Inhalten statt:


•    Beziehungen zu Menschen in verschiedenen Lebensphasen und Lebenssituationen aufbauen sowie sozialpädagogische Prozesse erkennen und begleiten
•    Bei der Unterstützung und Pflege von Menschen in verschiedenen Lebensphasen und Lebenssituationen assistieren
•    Grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen erwerben und umsetzen
•    Musisch-kreative Prozesse kennen lernen und in Alltagssituationen anwenden
•    Berufliche Handlungskompetenz und berufliche Identität entwickeln

 

Während der Ausbildung durchlaufen Sie drei Praktika in den Bereichen Sozialpädagogik, Hauswirtschaft und Pflege. Das Besondere ist, dass Sie die Praktika in Klax Einrichtungen absolvieren. Dies ermöglicht eine besonders praxisnahe Vertiefung der schulischen Theorie und ein erstes Kennenlernen der besonderen Klax Pädagogik.

Kursband der Berufsfachschule

Zusätzlich zum normalen Stundenplan haben die Schüler/innen der Berufsfachschule die Möglichkeit, individuelle Nachmittagskurse zu belegen. Die Klax Berufsfachschule bietet dazu kostenlose Musik-, Kunst- und Bewegungskurse an.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Besuch der Berufsfachschule ist mindestens die Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) oder ein gleichwertiger Schulabschluss.
Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach den Noten des vorgelegten Zeugnisses.
Die Aufnahme in die Berufsfachschule erfolgt zunächst auf Probe. Die Probezeit dauert 6 Monate.